Kurt Andros
IDEENzumNULLTARIF.de

Schuhverschluss

Kurt Andro – 3. September 2015

Schließen des Klappverschlusses

1. Verschluss mit dem anderen Fuß anheben
1. Verschluss mit dem anderen Fuß anheben

2. Verschluss wurde von Federn hochgedrückt
2. Verschluss wurde von Federn hochgedrückt

Öffnen

3. Verschluss zum Öffnen herunterdrücken
3. Verschluss zum Öffnen herunter­drücken
4. Verschluss rastet ein und bleibt unten
4. Verschluss rastet ein und bleibt unten

Zielgruppe

Geeignet für

Beschreibung

Offene Schuhe sind praktisch. Man kann sie ohne Bücken, Binden, Schnallen, Kletten an- und ausziehen. Beim Gehen besteht allerdings die Gefahr, unbeabsichtigt heraus­zurutschen, zu stolpern, zu stürzen.

Die Lösung wäre ein Verschlussbügel, der an beiden Seiten der Sohle drehbar befestigt ist, durch Federn nach oben gedrückt wird und sich an die Rückseite des Fußes anlegt.

Um die Schuhe bequem an- und ausziehen zu können, befindet sich am hinteren Ende eines jeden Schuhs ein Rastme­chanismus, der stark genug ist, um allein von der Federkraft nicht überwunden zu werden.

Zum Hoch­stellen des Bügels muss man die Arre­tierung mit dem jeweils anderen Fuß leicht mit der Fußspitze anheben (siehe Abbildungen). Ein kleiner, hinten hervor­stehender Wulst gibt dem Verschluss ein stabili­sierendes Profil und erleichtert das Betätigen.

Der Verschluss­bügel sollte aus einem form­stabilen Material bestehen und mit einem weichen, hautfreundlichen Material überzogen sein.