Vor-Mit-Lese-App


Einstelldatum

11.07.2016

Idee und Beschreibung

Kurt Andro

Ziel

Ei­ne App, die das Le­sen von fremd­sprach­igen Bü­chern und das An­hö­ren von Au­dio­books an­ge­neh­mer ma­chen und den Lern­effekt stei­gern soll.


Ausgangslage

Sie wol­len Ih­re Fremd­spra­chen­kennt­nis­se ver­bes­sern. Mit ei­nem Buch oder eBook.

Problem

Für die rich­ti­ge Aus­spra­che neh­men Sie das pas­sen­de Hör­buch da­zu. Zum Nach­schla­gen un­be­kan­n­ter Wör­ter und Rede­wen­dun­gen: ein oder meh­re­re On- oder Off­line-Nach­schla­ge­wer­ke. Oder lie­ber ei­ne über­setz­te Aus­ga­be des Buchs da­zu? Pri­ma! – Aber Halt! Aus drei oder mehr Quel­len le­sen, hö­ren, nach­schla­gen? Das ist ziem­lich un­prak­tisch. Ei­nen Be­griff oder eine Re­de­wen­dung fin­den. Die zum Kon­text pas­sen­de Be­deu­tung. Die rich­ti­ge Stel­le in der mut­ter­sprach­li­chen Aus­ga­be. Wie­der zu­rück zum fremd­sprachigen Text und zur rich­ti­gen Stel­le im Hör­buch. Das macht kei­nen Spaß. Al­so weg da­mit.

Lösung

  • Die (an­ge­dach­te) Vor-Mit-Le­se-App ver­sam­melt al­le Ele­men­te an ei­ner Stel­le.
  • Das An­hö­ren und Mit­le­sen in bei­den Spra­chen fin­det auf ei­ner ein­zi­gen Bild­schirm­sei­te statt.
  • Ein App-Wech­sel oder Griff zu an­de­ren Nach­schla­ge­wer­ken ist nicht er­for­der­lich.

Besondere Eigenschaften

  • Meh­re­re Vor­le­ser in bei­den Spra­chen, die sich z.B. in Ge­schwin­dig­keit oder Ak­zent un­ter­schei­den, die ein­zeln ak­ti­vier­bar und in der Rei­hen­fol­ge wähl­bar sind.
  • Ein­stell­ba­re Pau­sen und Hal­te­punk­te vor, zwi­schen und nach den ver­schie­de­nen Spre­chern.

Der Hauptbildschirm

 

Am obe­ren Rand: But­tons für

  • In­for­ma­ti­o­nen,
  • Spre­cher-Ein­stel­lun­gen,
  • Zeit-Ein­stel­lun­gen
  • und Ka­pi­tel­wahl.

In der Mit­te wer­den in bei­den Spra­chen kur­ze Text­ab­schnit­te (je ein bis drei Sät­ze)

  • an­ge­zei­gt
  • und vor­ge­le­sen.

Un­ten:

  • Die But­tons zum Pau­sie­ren und zwi­schen Text­ab­schnit­ten na­vi­gie­ren.
Hauptbildschirm
Hauptbildschirm

Die Infoseite

 

  • Beim Auf­ruf der Info­sei­te wird die Au­dio­wie­der­ga­be un­ter­bro­chen. Das gilt auch für al­le an­de­ren Un­ter­sei­ten.
  • Sie kön­nen die Spra­che der Be­nut­zer­ober­flä­che mit dem Link am obe­ren Rand hin- und her­schal­ten.
  • Auf der In­fo­sei­te
    • wer­den Zweck und Be­die­nung der App be­schrie­ben,
    • Bei­tra­gen­de und Er­stel­ler ge­nannt.
  • Zu­rück zum Haupt­bild­schirm mit dem Pfeil-But­ton oben links.
Infoseite
Infoseite

Die Einstellungseite für Sprecher und Sprecherinnen

 

Für bei­de Spra­chen kön­nen ein oder meh­re­re Spre­cher und Spre­che­rin­nen ver­füg­bar sein, die sich z.B. in

  • Ge­schwin­dig­keit
  • oder Ak­zent

un­ter­schei­den.

 

  • Sie sind ein­zeln ak­ti­vier­bar.
  • Ih­re Rei­hen­fol­ge kann per Drag & Drop ge­än­dert wer­den.
Einstellungsseite für Sprecher und Sprecherinnen
Einstellungsseite für Sprecher und Sprecherinnen

Wartezeiten-Einstellungsseite

 

Hier kann man die Zei­ten ein­stel­len, die die App

  • vor dem ers­ten Spre­cher,
  • zwi­schen zwei Spre­chern
  • und nach dem letz­ten Spre­cher

war­tet be­vor sie au­to­ma­tisch fort­fährt.

 

Al­ter­na­tiv kann man hier auch Breaks, al­so Hal­te­punk­te ak­ti­vie­ren. An die­sen Stel­len hält die App an und läuft erst nach Drü­cken des Wie­der­ga­be/Pau­se-But­tons wei­ter.

Wartezeiten-Einstellungsseite
Wartezeiten-Einstellungsseite

Kapitelauswahl

 

Hier kann man Vor­wort, Ka­pi­tel etc. aus­wäh­len, an de­nen die An­zei­ge und Au­dio­wie­der­ga­be fort­ge­setzt wer­den soll.

Kapitelauswahl
Kapitelauswahl

Das war schon (fast) alles

  • Denn jetzt fehlt (nur) noch je­mand, der die App pro­gram­miert und die be­nö­tig­ten kur­zen aber zahl­rei­chen Text- und Au­dio­da­tei­en schnei­det.
  • Für mich lä­ge das be­son­de­re Po­ten­zial ei­ner sol­chen App da­rin, dass man sich da­mit auch mit ge­rin­gen Sprach­kennt­nis­sen an ein um­fang­rei­ches fremd­sprachiges Buch he­ran­trau­en kön­nte. Man stellt ent­spre­chen­de War­te­zei­ten oder Break­points ein, wählt meh­re­re Spre­cher in pas­sen­den Sprech­ge­schwin­dig­kei­ten und schaut sich je nach Be­darf die Über­set­zung ei­nes Sat­zes in Ru­he an, springt mü­he­los zu­rück und muss vor al­lem nicht mit meh­re­ren Quel­len han­tie­ren.
  • Die App kön­nte so­wohl für freie Tex­te und Au­dios als auch für kom­mer­ziel­les Ma­te­rial ge­nutzt wer­den.
  • Die Kon­di­ti­o­nen für die Ver­wend­bar­keit sämt­li­chen Ma­te­rials müs­sen na­tür­lich vor der Wei­ter­ver­ar­bei­tung ab­ge­klärt sein.
  • Vor­han­de­ne oder neu auf­ge­nom­me­ne Au­dio­da­tei­en müs­sen den Text­ab­schnit­ten ent­spre­chend ge­schnit­ten wer­den.
  • Für die­se De­mo ha­be ich Sät­ze von www.gutenberg.org und www.loyalbooks.com be­nutzt.

Eine Bitte zum Schluss

Sol­lten Sie gleich­ar­ti­ge oder ähn­li­che be­reits exis­tie­ren­de Apps ken­nen, bit­te ich Sie um ei­ne kur­ze In­fo.

Ich ha­be im Apple App Store und im Google Play Store re­cher­chiert und bin da­bei nicht fün­dig ge­wor­den.


 

Vie­len Dank für deine Zeit und dein In­te­res­se!